Flugangst - Praxisbeispiel Rueckfuehrung

Dies ist ein sehr ungewöhnlicher Fall aus unserer Praxis in der Arbeit mit Rückführungen in Frühere Leben. Es geht um Flugangst. Viele Menschen leiden darunter. Häufig gibt es einen Auslöser in der Vergangenheit, der uns in der Regel nicht bewusst ist. Und mit Vergangenheit meinen wir die gesamte Geschichte unserer Seele. Dies beinhaltet das heutige und alle früheren Leben. In unserer Seele sind alle Informationen gespeichert. Und manchmal möchte uns unsere Seele auf etwas aufmerksam machen. Ein Symptom, wie z.B. Flugangst, ist manchmal ein Hilferuf für ein tiefer liegendes Anliegen.

Eine Frau berichtete mir vor einigen Jahren, das sie Flugangst hat. Gerne hätte sie ihren Mann bei einer Geschäftsreise nach

Amerika einmal begleitet. Ich fragte sie, wie sich die Angst äußert. 

 

Sie sagte: Panik. Ich zittere am ganzen Leib. Ich habe Atemprobleme, wenn ich im Flugzeug sitze. Niemand kann mich dann beruhigen. 

Ich fragte sie, wann sie das letzte Mal geflogen ist. - 

Nach New York . 

Da ich weiß, das solche Symptome in der Regel nicht die ganze Zeit da sind, fragte ich weiter. Wann trat die Panik auf? 

Ungefähr 30 min nach dem Start in Hamburg. Und fast 1 Stunde lang konnte ich mich nicht beruhigen. 

Was war mit der Landung in New York? Dort war alles in Ordnung. - Es konnte also irgendetwas mit dem Start zu tun haben. Was war auf dem Rückflug beim Start von New York? 

Alles in Ordnung. - 

Langsam reifte ein Gedanke in mir.  Was war 45 min vor der Landung in Hamburg? - 

Ich hatte Panik. Ich hatte Zittern, Atemnot. - 

Lass uns mal schauen, über welches Land diese Flugroute geht. Wir schauten nach. Es war England. - Ich kannte diese Klientin schon länger. Und sie war sehr offen für alles was mit Früheren Leben zu tun hat. Sie glaubt auch an die Reinkarnation. - Also sagte ich, das inzwischen für mich Offensichtliche: In einem früheren Leben in England ist etwas passiert. Das müssen wir uns anschauen. - Eine Woche später führte ich sie zurück. Sie war sofort in ihrem früheren Leben in England 1153. Als wenn ihre Seele darauf gewartet hat. Sie war eine Frau. In einer Szene sah sie, wie sie von drei Männern entführt wurde. Sie verschleppten sie in den Wald und vergewaltigten sie. Danach sah sie, wie sie nur im Bett lag  - krank und voller Traurigkeit. 

Vergewaltigung kannte sie auch aus ihrem heutigen Leben. Sie hatte etwas sehr wertvolles verloren. Tiefe Traurigkeit überkam sie. Die Weiblichkeit und den Stolz eine Frau zu sein, das hatte sie in diesem Leben heute verloren. Bei dem Flug über England erinnerte sich ihre Seele daran. Die Panik war auch ein Hilferuf der Seele. Ein Ruf sich etwas anzuschauen. Häufig verbergen sich hinter solchen Ängsten, die tiefer liegenden Themen. Sie wollte ihre Weiblichkeit wieder zurück haben. In diesem Leben heute! 

 

 

 

Wir befragten ihren Seelenführer. Er sagte ihr:

Dieses Leben 1153 in England ist der Schlüssel zu dem Leben heute. In diesem Leben hat sie einen Teil ihrer Seele verloren - Die spirituelle Weiblichkeit.  Jede Seele hat diesen weiblichen Anteil. Dieser Anteil fehlte zu Beginn dieses Lebens. Wir fragten ihren Seelenführer, wie sie es zurück holen kann. Er sagte, das wir es in England 1153 heilen müssen. Und wir haben uns das ganze Geschehen noch einmal angeschaut. Ihr Schutzengel war auch bei ihr. Anschließend haben wir in der geistigen Welt mit Hilfe des Seelenführers den verlorenen Seelenanteil wieder integriert. Dieses hereinholen war der Beginn eines Prozesses die Weiblichkeit wieder stärker zu leben. - Ein halbes Jahr nach dieser Sitzung hatte sich vieles in ihrem Leben verändert. Ihre Weiblichkeit konnte sie wieder stärker fühlen und verwirklichen. Und geflogen war sie seitdem öfters, darunter 2x nach England.

Für uns sind vor solche Erfahrungen aus der Praxis, neben den Aspekten der Heilung, ein ganz persönlicher Beweis für die Existenz Früherer Leben und der Reinkarnation.

 

© Ralf Hungerland 20. November 2016



Kommentar schreiben

Kommentare: 0